„Ich wäre überall und nirgends“

Lesung von heiteren bis nachdenklichen Texten aus und über Appenzell im Rahmen des „kleinen Frühlings 2017“.
Es lesen die Veranstalterinnen des „kleinen Frühlings“ aus der neu veröffentlichten Appenzeller Anthologie.
Donnerstag, 6. April 2017 von 18.30 bis 19.30 Uhr